Powiat Sępoleński

Treść Główna

Krajeński Park Krajobrazowy

Krajeński Park Krajobrazowy liegt im zentralen Teil der Krajeńskie-Seenplatte und gehört zur Großregion der süd-pommerischen Seenplatten. Sein Gebiet umfasst die Gemeinden: Więcbork, Sępólno Krajeńskie, Kamień Krajeński, Sośno, Mrocza und  Kęsowo.

Die Gesamtoberfläche beträgt 73.850 Hektare des Agrargebietes, die mit Wäldern, Hügeln und Seen abwechslungsreich wird. Krajeński Park Krajobrazowy entstand im Jahre 1998 auf Anregung der Lokalgesellschaft. Sein Ziel ist es, die einzigartige Umwelt sowie die Schönheit der Landschaft zu erhalten. Die Vielfalt der Reliefs ist mit der Ostsee-Vergletscherung verbunden. Hier kommen zahlreiche gut erhaltene geomorphologische Formen: Oser, Drumlins, Kames, Moränenebenen und glaziale Rinnen vor. Es gibt auch unzählige Seen, Moore, in denen zwölf Flüsse entspringen. Die Krajeńskie-Seenplatte liegt in Einzugsgebieten der Weichsel und der Oder. Durch Krajeński Park Krajobrazowy führt die Hauptwasserscheide in Polen. Zum Flusssystem der Weichsel gehören folgende Flüsse: Kamionka, Sępolenka, Krówka, Wytrych, Kicz, Lucimka (Nebenflüsse der Brda),weitere: Łobzonka mit Gewässer der Lubcza, Orla, Rokitka münden in Noteć und sind Einzugsgebiet der Odra.

Auf dem Gebiet von Krajeński Park Krajobrazowy sind 80 Gewässer, darunter viele große Seen: Więcborskie (218 Hektare), Sępoleńskie (159 Hektare), Lutowskie (156 Hektare), Mochel (153 Hektare), Stryjewskie (149 Hektare), Witosławskie (107 Hektare).

Die höchste Geländeerhebung in Krajeński Park Krajobrazowy und gleichzeitig der höchste Punkt in der Kujawsko-Pomorskie-Woiwodschaft – Czarna Góra – befindet sich in Góry Obkaskie (189 ü.d.M.).

Waldgebiete von Krajeński Park Krajobrazowy umfassen 26%. Sie sind mit Kiefernhochwald bewachsen. Die Pflanzenwelt der Krajeńskie-Seenplatte ist abwechslungsreich. Auf Unterholz und Mooren findet man viele geschützte sowie seltene Pflanzen: Sonnentau, Rauschbeere, Gewöhnliche Moosbeere, Rosmarinheide, Gelbe Teichrose und Weiße Seerose. Oberflächenwasser spielen große Rolle in Tourismus und Erholung. In Wäldern gibt es viele Speisepilzarten und das Jagdwild: Hirsche, Damhirsche, Rehe, Wildschweine, Füchse, Dachse, Marderhünde, Baummarder, auf den Feldern das Niederwild: Hasen, Rebhühner, Fasanen. In Gewässer findet man Wasservögel: Schwarzstörche, Kraniche, Reiher, Schwäne, Fischadler, Seeadler, Uhus, Rohrdommeln, Birkhähne und Säugetiere: selten Elche, oft Fischotter, Biber. Unter Reptilien und Lurchen sind Eidechsen, Ringelnattern, Blindschleichen und Vipern zu sehen. Flüsse und Seen sind reich an verschiedenen Fischarten.

Auf dem Gebiet von Krajeński Park Krajobrazowy registrierte man 99 Naturdenkmäler. Dazu gehören 993 Anlagen.

Das sind vor allem Bäume und Findlinge. Außerdem gibt es hier 75 Anlagen, die als landwirtschaftliche Nutzflächen angesehen werden.

Linki

  • Starostwo Powiatowe w Sępólnie Krajeńskim
  • ul. Kościuszki 11, 89-400 Sępólno Krajeńskie,
    tel. +48 52 388 13 00, fax +48 52 388 13 03, e-mail: sepolnopow@pro.onet.pl
  • Brak mapy dojazdu